Born am Darß

Wer die Ostsee mag und schöne weite Landschaft, der ist in Born am Darß genau richtig. Born am Darß liegt ganz im Süden des Darß, welcher der mittlere Teil der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst an der Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern ist. Im Süden grenzt der Ort an den Bodden im Norden befindet sich die Ostsee. Born am Darß im Landkreis Nordvorpommern hat 1800 Einwohner und ist wegen der Schönheit des Ortes und der umgebeden Landschaft bei Touristen sehr beliebt.

Gepflegter Urlaubsort

Der Urlausort Born am Darß ist ein hübscher und gepflegter Ort. Die Einwohner legen wert darauf, dass alles ordentlich aussieht. Hier stehen viele schöne, liebevoll gepflegte Häuser. Man sieht Walmgiebel und viele reetgedeckte Dächer. Häufig sind die Häuser in bunten Farben gestrichen, die Vorgärten voller blütenprächtiger Pflanzen und die Eingangspforten herrlich verziert. Zwischen den Gebäuden liegt reichlich Platz, der manchmal als Pferdekoppel genutzt wird.

Einmalig und sehr sehenswert ist kleine Fischerkirche, die auf einer Wiese mitten im Ort liegt. Das Gotteshaus wurde 1934/35 gebaut. Das Holzgebäude hat ein Reetdach und einen Spitzgiebel, im Inneren jedoch eine halbrunde aus einen Tonnengewölbe bestehende Decke.

Tourismus an der Ostsee

Wirtschaftlich ist für Born am Darß der Tourismus unentbehrlich. Wassersportler kommen gerne hierher. Segler und Surfer finden auf dem Bodden ein ruhiges Gewässer vor, das überschaubar ist und umgeben von toller Natur. Und haben, wenn sie möchten, auch noch die Ostsee zur Verfügung. Natürlich kann man hier auch einen schönen Badeurlaub verbringen, sei es an den Stränden des Bodden, sei an der Ostsee. Hier findet man schöne Ferienwohnungen oder Ferienhäuser. Aber auch zwei Campingplätze gibt es am Ort.

Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Der Urlaubsort grenzt unmittelbar an den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Mit 805 Quadratkilometern Fläche ist es der drittgrößte Nationalpark Deutschlands, wobei die Hälfte der Fläche Ostsee ist und ein Viertel aus den Boddengewässern besteht. Zum Nationalpark gehört auch die Insel Hiddensee und ein Teil von Rügen – alles schöne Ausflugsziele, die von Born am Darß auf Fischland-Darß-Zingst aus schnell erreicht werden können.

Tradition in Born am Darß

Eine seltsame aber lustige Tradition in Born am Darß ist der vor 150 Jahren von den Fischern eingeführte Maskenball. Die Einwohner entwerfen und schneidern in der kalten Jahreszeit Kostüme und Masken. Am Ballabend wird dann schweigend gefeiert und getanzt – erst nach der Demaskierung darf gesprochen werden – bis dahin darf man nicht wissen, mit wem man es zu tun hatte. Dann aber ist das Gelächter groß und das Getratsche dauert noch Tage.

Born am Darß – ein Reiseziel in Deutschland, schön, lustig, an der Ostsee.

Objekte in Amt Darß/Fischland Objekte in Amt Darß/Fischland

990 Objekte in Amt Darß/Fischland
Ab 75 EUR per Nacht

Folgen auf Facebook oder Google+